Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Prof. Dr. Rudolf Mathar

Fassadenkodierung - Eine neue graffiti art

Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der RWTH Aachen erhält zum Ende 2014 ein neues Gebäude, in dem Lehrstühle der Kommunikations- und Informationstechnik arbeiten werden. Die Fassade wird mit drei verschieden breiten Elementen futuristisch gestaltet. Wir benutzen diese als Symbole, um Aussagen berühmter Wissenschaftler unsterblich in die Fassade zu kodieren. Die Nebenbedingungen hierbei sind streng: Die Elemente sollen quasi zufällig verteilt wirken, weiterhin müssen die Helligkeit der Räume und die Abschattung gegen Aufheizen in einem genau ausgewogenen Verhältnis stehen. Wie macht man das? Der Vortrag gibt hierauf eine Antwort mit Mitteln der Informationstechnik. In der Tat kann die Gestaltung der Fassade als Übertragungsstrecke eines Kommunikationssystems interpretiert werden, bei dem die Verteilung der Eingabe mit Blöcken über einem dreiwertigen Alphabet der kapazitätserreichenden Verteilung eines Kanals optimal angepasst wird. Sowohl die praktische Anwendung als auch der methodische Hintergrund aus der Kommunikationstheorie sind Inhalt des Vortrags.

Datum: 04.07.2013, Raum: G03-106, Zeit: 17:00
Letzte Änderung: 16.11.2016 - Ansprechpartner: Prof. Dr. Volker Kaibel
 
 
 
 
Sprechzeiten Dekanat
Dekan
mittwoch 09:00 - 10:00
und nach Vereinbarung
G02-216, Telefon 58663

Prodekan/Studiendekan
mittwoch 10:00 - 11:00
und nach Vereinbarung
G02-221b, Telefon 58663