Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Wirtschaftsmathematik

Allgemeines zum Studiengang

Studiengang: Mathematik
Studienrichtung: Wirtschaftsmathematik
Hinweis: Die Studienrichtung (hier Wirtschaftsmathematik) wird im 4. Semester gewählt, wobei die Wahl je nach gewünschtem Abschluss zu treffen ist. Zu beachten ist, dass die Wahl der zu belegenden Lehrgebiete ausschlaggebend für die Studienrichtung ist.
Abschluss: Bachelor of Science (B. Sc.)
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsvoraussetzungen: Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur)
Bewerbung: ohne Zulassungsbeschränkung
(Bewerbung an der Uni Magdeburg)
Bewerbungsfrist: 15. September
15. Juli (Internationale Studienbewerber)

Das 6-semestrige Studium gliedert sich in Pflichtmodule (1-6) und Wahlpflichtmodule (7-12).

Studienaufbau

Modellstundentafel
ModulLehrgebietSemesterwochenstunden (SWS)LNPLLP
Gesamt1. FS2. FS3. FS4. FS5. FS6. FS
 Summe LP 303030303030  180
1 Analysis I 6 6 V/Ü           1 LN M 9
2 Lineare Algebra I/II 12 6 V/Ü 6 V/Ü         2 LN M 18
3 Algorithmische Mathematik I/II 8 4 V/Ü 4 V/Ü         2 LN M 10
4 Analysis II/III 12   6 V/Ü 6 V/Ü       2 LN M 18
5 Stochastik 6     6 V/Ü       1 LN M 9
6
6.1
6.2
Optimierung / Numerik
Optimierung
Numerik
12
(6)
(6)
     
6 V/Ü
 
 

6 V/Ü
   
1 LN
1 LN
M 18
7 Anwendungsfach * * * * * * * * M/K** 44
8 Wahlpflicht Mathematik 4       4 V/Ü       ÜL 6
9.1 Proseminar 2       2 S       SV 3
9.2 Seminar 2           2 S   SV 3
10 Vertiefung I 10         6 V/Ü 4 V/Ü   M 15
11 Vertiefung II 10         6 V/Ü 4 V/Ü   M 15
12 Bachelor-Arbeit                   12
* Siehe Anlagen zu den Anwendungsfächern
** Nach Maßgabe der betreffenden Fakultäten, ggfs. auch als Zusammenfassung von Teilmodulprüfungen, vgl. Modulbeschreibungen
Modul 7: Anwendungsfach
Wirtschaftswissenschaft
Hinweis: Bei der Belegung der Module 8, 10, 11 ist folgende Bedingung zu beachten:
Modul 8: Algebra, Funktionentheorie oder Teilmodul 10/11, empfohlen wird Wahlpflicht Optimierung/Stochastik
Modul 10, 11:
mindestens 15 Leistungspunkte im Bereich Optimierung und
mindestens 15 Leistungspunkte im Bereich Stochastik
Letzte Änderung: 05.08.2015 - Ansprechpartner: Dr. Burkhard Thiele
 
 
 
 
Legende
FS-Fachsemester
K-Klausur
LN-Prüfungsvorleistung (Leistungsnachweis)
LP-Leistungspunkte
M-Mündliche Prüfung (15-45min)
PL-Prüfungsleistung
S-Seminar/Proseminar
SV-Seminarvortrag
Ü-Übung
ÜL-Übungsleistung
V-Vorlesung
DokumenteKontakt