Wirtschaftsmathematik

Allgemeines zum Studiengang

Studiengang: Mathematik
Studienrichtung: Wirtschaftsmathematik
Abschluss: Master of Science (M. Sc.)
Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Wintersemester und Sommersemester
Zulassungsvoraussetzungen: Erster akademischer Abschluss im Fach Mathematik oder in einem verwandten Fach.
Im Falle des Abschlusses in einem verwandten Fach ist vor der Einschreibung eine Beratung durch den Studienfachberater die Studienfachberaterin erforderlich. Der absolvierte Abschluss muss mindestens 60 CP im Fach Mathematik nachweisen können.
Bewerbung: ohne Zulassungsbeschränkung (Bewerbung an der Uni Magdeburg)
Bewerbungsfrist: Bewerber mit deutschem Bachelorabschluss -

Bewerbung an der OVGU Magdeburg:

  • 15. September (Studienbeginn im Wintersemester)
  • 15. März (Studienbeginn im Sommersemester)
Bewerbungsfrist:
(internationale Studienbewerber)
Bewerbung mit internationalen Bachelorabschluss -

Bewerbung über uni-assist (nähere Informationen):

  • 15. Juli (Studienbeginn im Wintersemester)
  • 15. Januar (Studienbeginn im Sommersemester)
Kenntnisse/Erfahrungen: Gute bis sehr gute Kenntnisse in den Basisfächern der Mathematik.

Studienaufbau

blau: SPO-Version 2012

magenta: SPO-Version 2018

Nr.ModuleSemesterwochenstunden (SWS)LNPLCP
1./2. Sem.2./1. Sem.3. Sem.4. Sem.
 Summe CP30303030  120
1 Wahlpflicht I           M 18
1.1 Lehrgebiet A-E (I) 6 V/Ü            
1.2 Lehrgebiet A-E (II)   4 V/Ü          
1.3 Seminar zu A-E   2 S     1    
2 Wahlpflicht II           M 18
2.1 Lehrgebiet A-E (I) 6 V/Ü            
2.2 Lehrgebiet A-E (II)   4 V/Ü          
2.3 Seminar A-E   2 S     1    
3 Spezialisierung     4 V/Ü     M 6
4 | -- Wissenschaftliches Projekt     WiP   1   6 | --
5 | 4 Praktikum     P   1   12|18
6 | 5 Anwendungsfach * * *       30
7 | 6 Master-Arbeit             30
* nach Maßgabe der betreffenden Fakultät
** Die Spezialvorlesungen und das Seminar müssen aus demselben Lehrgebiet sein.
Die Spezialvorlesungen

 

Für die Belegung der Module 1 und 2 gilt:
  • eine Lehrveranstaltung im Umfang 4V, 2Ü, 9 CP (in der Regel im Wintersemester),
  • eine Lehrveranstaltung im Umfang 3V, 1Ü, 6 CP (in der Regel im Sommersemester),
  • ein Seminar im Umfang 2S, 3 CP (in der Regel im Sommersemester).
Für die Belegung des Moduls 3 gilt:
  • die Vorlesungen gehören zu den Lehrgebieten A bis E und sind im Modulhandbuch und im Vorlesungsverzeichnis entsprechend gekennzeichnet.
Für die Belegung der Module 1, 2 und 6 | 5 gilt:
  • Es dürfen Lehrveranstaltungen im Umfang von maximal 30 CP aus dem Angebot des Bachelorprogramms gewählt werden, soweit diese nicht in den Bachelor-Abschluss eingebracht wurden.
Modul 1-3
  • mindestens 9 CP aus D,
  • mindestens 9 CP aus E,
  • mindestens ein Seminar aus D oder E
Lehrgebiete:
  1. Algebra und Geometrie
  2. Analysis
  3. Numerik
  4. Optimierung
  5. Stochastik
Anwendungsfach:
  • Wirtschaftswissenschaft

Letzte Änderung: 15.11.2019 - Ansprechpartner: Dr. Burkhard Thiele