Priv.-Doz. Dr. Matthias Wille

Der Erfinder der modernen formalen Logik war einst ein kaum bekannter intellektueller Einzelgänger. Als er verstarb, nahm niemand davon Notiz. Er schien vergessen. Doch kein Vierteljahrhundert später ist er der größte Logiker seit Aristoteles, sein philosophisches Werk von epochaler Bedeutsamkeit. Aus dem akademischen Außenseiter wurde ein Heroe der Wissenschaftsgeschichte. Wie kam es zu Gottlob Freges posthumer Geburt? Der Vortrag erzählt diese bis dato vollkommen unbekannte außergewöhnliche Geschichte in all ihren faszinierenden Details. Ein neues Kapitel der Logikgeschichte.

Datum: 08.12.2016, Raum: G03-106, Zeit: 17:00

Letzte Änderung: 10.04.2018 - Ansprechpartner: Prof. Dr. Volker Kaibel