Changepoint-Analyse

kirch-changepoint-analysis

Vielfach werden Daten erhoben, um das zeitlich-dynamische Verhalten eines zugrunde liegenden stochas-tischen Prozesses zu analysieren. Von besonderem Interesse ist es hierbei, Veränderungen - so genannte Strukturbrüche oder Changepoints - in den erhobenen Zeitreihen erkennen und datieren zu können. Aktuelle Beispiele finden sich in den Neurowissenschaften,  der Klimatologie, aber auch in der Qualitätskontrolle oder bei Finanzdaten.

 

Letzte Änderung: 01.03.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: