Selbstkonzept und Interesse in der Studieneingangsphase Mathematik

SISMA Modell klein

Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Stefanie Rach

Ziele:

  • Analyse verschiedener Interessenslagen und Selbstkonzepte von Studierenden Analyse des Einflusses affektiver Merkmale auf den Studienerfolg

Methodisches Vorgehen:

  • Entwicklung eines Fragebogeninstruments und quantitative Hauptstudie mit über 300 Studienanfängerinnen und Studienanfängern

Zentrale Ergebnisse:

  • Instrument zeigt akzeptable Qualität
  • Interesse an Hochschulmathematik zu Studienbeginn prädiziert die Studienzufriedenheit im ersten Semester.

Ausblick:

  • Analyse des mathematischen Vorwissens in der Studieneingangsphase
  • Analyse des situationalen Interesses von (Lehramts)Studierenden

Zum Weiterlesen:

Kosiol, T., Rach, S. & Ufer, S. (2019). (Which) Mathematics Interest is Important for a Successful Transition to a University Study Program? International Journal of Science and Mathematics Education, 17(7), 1359-1380.

Ufer, S., Rach, S. & Kosiol, T. (2017). Interest in mathematics = Interest in mathematics? What general measures of interest reflect when the object of interest changes. ZDM Mathematics Education, 49(3), 397-409.

Letzte Änderung: 24.02.2020 - Ansprechpartner: Webmaster