Mathematik trifft Praxis - Ihr Start in eine erfolgreiche Karriere

Aktuar am Laptop Aktuare sind Experten, die mit mathematischen Methoden finanzielle Unsicherheiten in den Bereichen Versicherungen, Altersversorgung, Kapitalanlage und Bausparen bewerten.

Die eigentliche Aktuarausbildung erfolgt berufsbegleitend zumeist dreijährig zu Beginn der Berufslaufbahn.

Voraussetzung für die Ausbildung zum Aktuar DAV/zur Aktuarin DAV ist ein abgeschlossenes Mathematik-Studium an einer deutschen Hochschule, das durch gleichwertige Abschlüsse wie etwa ein Statistik-Studium ersetzt werden kann. Darüber hinaus muss nachgewiesen werden, dass bereits an der Hochschule Grundkenntnisse in Stochastik erworben worden sind. Diese sind durch eine entsprechende Bescheinigung der Hochschule zu belegen. Hierfür wenden Sie sich bitte an den DAV-Korrespondenten der Fakultät für Mathematik der Otto-von-Guericke Universität Prof. Dr. Gerd Christoph mit der Information, welche abgelegten Prüfungen und erworbenen Leistungsnachweise Sie für die Gebiete  Maß- und Integrationstheorie, Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik nachweisen können. Gefordert sind hierbei die Inhalte der Vorlesung 'Wahrscheinlichkeitstheorie' sowie grundlegender Statistik-Kenntnisse wie sie beispielsweise  in der Vorlesung 'Mathematische Statistik' vermittelt werden.

Angebote speziell für Studierende mathematischer Studiengänge mit Interesse am Beruf des Aktuars finden Sie auf dieser Seite.

Letzte Änderung: 29.01.2020 - Ansprechpartner: Dr. Sonja Meyer-von Haeseler